Glasnudelcurry

Glasnudelcurry

Ein feines Glasnudelcurry mit Garnelen – frisch aus dem Thailandurlaub mitgebracht.

Hallo zusammen ich bin wieder da ­čÖé

Nachdem ich nach den Weihnachtsfeiertagen gleich im Urlaub in Thailand war, kam f├╝r l├Ąngere Zeit kein Blogbeitrag zu stande.
Nun hat das Warten aber ein Ende und ich kann mich wieder meiner Bloggerei widmen.
Den Anfang macht ein Gericht zu dem mir die Idee im Urlaub gekommen ist, ein Glasnudelcurry wahlweise mit Huhn oder wie hier mit Garnelen.

F├╝r das Glasnudelcurry brauchen wir (2 Portionen):
100g Garnelen
1 R├Âhre Fr├╝hlingszwiebel
Ingwerwurzel
1 Knoblauchzehe
1 EL rote Currypaste
etwas Kokosmilch zum aufgie├čen (ich hab ca 200ml gebraucht)
70-100g Glasnudeln
Erdnuss├Âl

So wirds gemacht:
Ingwer in d├╝nne, ca. 1-2mm dicke, Scheiben schneiden, den Knoblauch sch├Ąlen und klein hacken und die Fr├╝hlingszwiebel in schmale Streifen schneiden.
Im Wasserkocher ca. 500ml Wasser aufkochen und eine Pfanne f├╝r die Garnelen herichten.
Die klein gehackte Knoblauchzehe in etwas Erdnuss├Âl anschwitzen, anschlie├čend die klein geschnittene Fr├╝hlingszwiebel sowie den Ingwer hinzugeben und kurz anbraten.
Nun die rote Currypaste hinzugeben, kurz umr├╝hren und mit Kokusmilch aufgie├čen, jetzt mit Salz, Pfeffer und Zitronengrasgew├╝rz abschmecken.
Dann k├Ânnen wir die Glasnudel mit hei├čem Wasser ├╝bergie├čen und ziehen lassen bis sie die gew├╝nschte Konsistenz haben, w├Ąhrendessen die Garnelen in der Pfanne anbraten.
Zum Schluss die Glasnudeln mit der Curryso├če ├╝bergie├čen und mit den Garnelen anrichten – fertig ist das Glasnudelcurry.

Viel Spa├č beim Nachkochen ­čÖé

Schreibe einen Kommentar